Arbeitnehmerschutz

Auch bei 35 Grad Celsius im Schatten gibt es keine Hitzeferien für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.  © Monkey Business, Fotolia

Arbeiten bei Hitze

Auch bei 35°C gibt es keine Hitzeferien. Wie Sie sich an Hundstagen trotzdem helfen können und was Ihr Chef gewährleisten muss, lesen Sie hier!

Stress am Arbeitsplatz © Serguei Kovalev, Fotolia

Stress am Arbeitsplatz

Von Überlastung bis Zeitdruck: Zunehmender Anpassungs- und Leistungsdruck macht krank. Infos zu Ursachen und Vorbeugung sowie Rat für Betroffene.

Psychische Belastung bei der Arbeit © granata68, Fotolia

Psychi­sche Krank­ma­cher

Arbeit darf nicht krank machen! Was sind die häufigsten psychischen Belastungen in der Arbeit? Wie können sie verringert werden? Was sind die Folgen?

Kleine Pause: Mann verschränkt Arme hinter dem Kopf und entspannt.  © Jeanette Dietl, Fotolia.com

Pause machen

Der menschliche Körper ist nicht auf Dauerbetrieb angelegt. Wie viele und wie lange Pausen Ihnen zustehen und wie Sie Ihr Erholungsbedürfnis erkennen.

Hinweise für ein Burnout © Fotolia, Fotolia

Burnout bei der Arbeit

Ausgebrannt, erschöpft, zu nichts mehr Lust: Wie Sie erkennen, ob Sie selbst von Burnout gefährdet sind und welche Schritte Ihnen helfen könnten.

Zeitdruck: Frau blickt auf die Uhr. © Benicce, Fotolia

Arbeit richtig ein­tei­len

Immer mehr Arbeit in kürzerer Zeit? Die richtige Arbeitsplanung kann gegen Stress helfen. Das können Sie tun, damit Ihnen die Zeit nicht davonläuft!

Das richtige Maß an Abgrenzung ist bei der Zusammenarbeit wichtig © Yuri Arcurs, Fotolia

Arbeit mit Menschen

Mit Menschen arbeiten macht Spaß. Aber wer zu viel gibt, zahlt mit der Gesundheit. Überdenken Sie Ihr Arbeitspensum und suchen Sie rechtzeitig Hilfe!

Das grundlegende Ziel des modernen ArbeitnehmerInnenschutzes ist die Prävention.  © Bergringfoto, Fotolia.com

Ziele des ArbeitnehmerInnenschutzes

Nicht erst dann handeln, wenn die Erkrankung schon vorhanden oder der Unfall schon passiert ist: Der Gesetzgeber verlangt Maßnahmen zur Prävention.

Ein wichtiges Mittel zur Vermeidung von Unfällen und Gefahren ist die Unterweisung.  © auremar, Fotolia.com

Un­ter­wei­sung

Unfälle vermeiden: Die Unterweisung informiert über die richtige Bedienung von Geräten, Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen und Schutzausrüstung.

Was als Arbeitsunfall gilt und welche Rechte Sie haben. © CandyBox Images, Fotolia.com

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

Spiegelglatter Gehsteig: Im Winter muss im Verkehr noch mehr aufgepasst werden. Doch was tun bei Verletzungen auf dem Weg zur Arbeit?

Gefahren minimieren oder völlig ausschalten © Roman Milert, Fotolia.com

Gefahrenverhütung

Ergibt die Arbeitsplatz-Evaluierung Gefährdungen oder Belastungen, ist der Arbeitgeber in der Pflicht, sie zu minimieren oder völlig auszuschalten.

Innerbetriebliches Arbeitnehmerschutzsystem © pictonaut, fotolia.com

Funktionen im Betrieb

Innerbetriebliches Arbeitnehmerschutzsystem: Ihr Arbeitgeber muss durch organisatorische Maßnahmen für Ihre Sicherheit sorgen!

In der Regel handelt es sich bei Berufskrankheiten um chronisch verlaufende Erkrankungen. © casi , Fotolia

Berufskrankheiten

Wenn die Gesundheit durch die berufliche Tätigkeit geschädigt wird: Alles über die gesetzlichen Grundlagen und den Nachweis einer Berufskrankheit.

Arbeiter ist von der Leiter gestürzt und liegt am Boden. © Fotolia.com, Artur Golbert

Arbeitsunfall

Auch Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und in manchen privaten Situationen gelten als Arbeitsunfall. Melden Sie diese unverzüglich dem Arbeitgeber!

Arbeitsstätten sind Stätten im Freien oder in Gebäuden, in denen Arbeiten verrichtet werden. © John Casey, Fotolia.com

Arbeitsstätten und Arbeitsplätze

Die wichtigsten Merkmale: Was sind die Unterschiede zwischen einer Arbeitsstätte, einem ständigen Arbeitsplatz und einem Arbeits- oder Betriebsraum?

Um Unfällen vorzubeugen, müssen mögliche Gefahren festgestellt werden. © fotofrank, fotolia.com

Arbeitsplatz - Evaluierung

Arbeitgeber sind dem Schutz ihrer Beschäftigten verpflichtet: Um Unfällen vorzubeugen, müssen Gefahren am Arbeitsplatz ermittelt und beurteilt werden.

„Arbeitsmittel“ ist ein Sammelbegriff für Maschinen, die zur Benutzung durch ArbeitnehmerInnen vorgesehen sind. © Kadmy , Fotolia

Arbeitsmittel

„Arbeitsmittel“ ist ein Sammelbegriff für Maschinen, Werkzeuge usw., die ArbeitnehmerInnen benutzen sollen. Sie müssen geprüft und gewartet werden!

Arbeitsbedingte Erkrankungen werden durch die Arbeitsbedingungen verursacht. © Volker Witt, Fotolia.com

Arbeitsbedingte Erkrankungen

23% aller Krankenstände: Über die Prävention von Erkrankungen, die durch Arbeitsbedingungen (teilweise) verursacht oder ungünstig beeinflusst werden.

Stürze lassen sich vermeiden © CandyBox Images, Fotolia.com

Sturz­ge­fahr im Betrieb

Sturz und Fall sind die häufigsten Unfallursachen bei der Arbeit. Der Arbeitgeber muss dem vorbeugen – und auch Sie selbst können sich schützen!

Wer im Freien arbeitet, muss auf einen wirksamen Sonnenschutz achten. © hapa7, Fotolia

Sonnenschutz bei der Arbeit

Sonnencreme und Kopfbedeckung sind nicht nur beim Strandurlaub wichtig. Wer im Freien arbeitet, muss auf einen wirksamen Sonnenschutz achten!

Die wichtigsten Partner in der Baubranche sprechen sich gemeinsam für mehr Sicherheit auf Baustellen aus.  © Oliver-Marc Steffen, Fotolia.com

Sicherheits-Charta für das Baugewerbe

Gefahr erkennen - Gefahr sofort beheben – erst dann weiterarbeiten: Die wichtigsten Partner in der Branche setzen sich für mehr Sicherheit am Bau ein.

So vermeiden Probleme mit dem Rücken © Cello Armstrong, Fotolia.com

Rückenbeschwerden

Probleme mit dem Kreuz vermeiden: Wie Sie Lasten richtig handhaben, was die Umgestaltung des Arbeitsplatzes bringt und welche Maßnahmen helfen!

 Im Urlaub sollten Sie die Arbeit vergessen. Worauf Sie achten müssen, damit Sie sich wirklich vom Arbeitsstress erholen.  © Sven Bähren, Fotolia

Richtig erholen

Im Urlaub sollten Sie die Arbeit vergessen. Worauf Sie achten müssen, damit Sie sich wirklich vom Arbeitsstress erholen.

Beim Arbeiten die Gelenke schonen © Bryan Clark, Fotolia.com

Richtig ar­bei­ten im Knien und Hocken

Welche Arbeitshaltungen sind besonders belastend für Rücken und Knie? Mit welchen Arbeitshaltungen und Hilfsmitteln beugen Sie Langzeitschäden vor?

Nichtraucher werden geschützt. © Benjamin Hechler, Fotolia

Rauch­ver­bo­te - Nicht­rau­cher­schutz

Wo ist Rauchen erlaubt und wo verboten? Welche Ausnahmen gibt es? Für wen gelten besondere Schutzbestimmungen? Wie müssen Raucherräume aussehen?

Ihre Firma muss Sie vor Lärm am Ar­beits­platz schüt­zen.  © Laurent Hamels, Fotolia.com

Lärmschutz im Betrieb

Die Firma muss Sie vor Lärm am Arbeitsplatz schützen. Informieren Sie sich über Lärmgrenzen und –messungen, Gehörschutz und Ihre Beteiligungsrechte!

Welche Arbeitshandschuhe die richtigen sind.  © tiero, fotolia.com

Hand- und Hautschutz

Handverletzungen und Hauterkrankungen gehören zu den häufigsten Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. So schützen Sie sich am besten!

Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz © Nyul, Fotolia

Gesundheitsüberwachung

Ist mit einer Tätigkeit die Gefahr einer Berufskrankheit verbunden, müssen eine Eignungsuntersuchung und Folgeuntersuchungen durchgeführt werden!

In Österreichs Betrieben passieren immer noch zu viele Arbeitsunfälle. Betroffen sind vor allem Männer. © Javier Brosch, Fotolia.com

Erste Hilfe im Betrieb

In den Betrieben passieren immer noch zu viele Arbeitsunfälle. Ausgebildete Erst-HelferInnen sind wichtig, denn: Wer schnell hilft, hilft doppelt!

Welche Schutzbestimmungen bei Staubbelastung gelten. © Charly Lippert, Fotolia.com

Belastung durch Staub

Tipps für den Umgang mit einer unsichtbaren Gefahr: Wann schädigt Staub die Gesundheit? Welche Erkrankungen treten auf? Wer ist besonders gefährdet?

Alkoholprobleme belasten nicht nur das direkte Umfeld sondern auch den Arbeitsplatz © Udo Kroener, Fotolia

Alkohol am Arbeitsplatz

Wenn die Grenzen zwischen Genuss, Missbrauch und Abhängigkeit verschwimmen, müssen Sie handeln. Mit Videos zu Suchtprävention und Arbeitsrecht!

Wie Arbeitsplätze mit Notebook und Tablet PC ergonomisch gestaltet werden können.  © goodluz, Fotolia.com

Notebook und Tablet PC

Immer häufiger im Einsatz, aber ergonomisch ein Problem: Warum die Arbeit mit Notebooks und Tablet-PCs belastet und welcher Ausgleich Ihnen zusteht.

Schmerzen durch das Arbeiten mit der Maus © Robert Kneschke, Fotolia.com

Klicken bis es schmerzt

Der „Mausarm“ klingt zwar harmlos, ist aber eine einschränkende und zum Teil schmerzhafte Folge von ständiger Computerarbeit. So beugen Sie vor!

Der richtige Weg zur Bildschirmarbeitsbrille. © sepy, Fotolia

Bildschirmarbeitsbrille

Die Sehhilfe für die Bildschirmdistanz: Wann eine Brille anzuraten ist, wie Sie dazu kommen und warum Bildschirmpausen trotzdem wichtig bleiben.

Was bei der Ausstattung eines Bildschirmarbeitsplatzes alles zu beachten ist.  © Franz Pfluegl, fotolia.com

Ausstattung von Bildschirmarbeitsplätzen

Vom Arbeitstisch über die Tastatur bis zur Fußstütze: Welche Bestimmungen bei der Ausstattung eines Bildschirmarbeitsplatzes beachtet werden müssen.

Durch falsche Ge­stal­tung des Ar­beits­plat­zes kann es zu ge­sund­heit­li­chen Be­schwer­den kommen. © apops, Fotolia.com

Am PC ar­bei­ten und gesund bleiben

Stundenlanges arbeiten am Bildschirm gehört für immer mehr ArbeitnehmerInnen zum Alltag. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie Beschwerden vorbeugen!

Wer im Freien arbeitet, muss auf einen wirksamen Sonnenschutz achten. © hapa7, Fotolia

Sonnenschutz bei der Arbeit

Sonnencreme und Kopfbedeckung sind nicht nur beim Strandurlaub wichtig. Wer im Freien arbeitet, muss auf einen wirksamen Sonnenschutz achten!

Ein kaputter Computer wird repariert.  © fotoundmakeup, Fotolia

Schaden beim Arbeiten – wer zahlt?

Im Streit­fall ent­schei­det das zu­stän­di­ge Gericht, in welcher Höhe Sie den Schaden er­set­zen müssen.

So vermeiden Probleme mit dem Rücken © Cello Armstrong, Fotolia.com

Rückenbeschwerden

Probleme mit dem Kreuz vermeiden: Wie Sie Lasten richtig handhaben, was die Umgestaltung des Arbeitsplatzes bringt und welche Maßnahmen helfen!

 Im Urlaub sollten Sie die Arbeit vergessen. Worauf Sie achten müssen, damit Sie sich wirklich vom Arbeitsstress erholen.  © Sven Bähren, Fotolia

Richtig erholen

Im Urlaub sollten Sie die Arbeit vergessen. Worauf Sie achten müssen, damit Sie sich wirklich vom Arbeitsstress erholen.

Kleine Pause: Mann verschränkt Arme hinter dem Kopf und entspannt.  © Jeanette Dietl, Fotolia.com

Pause machen

Der menschliche Körper ist nicht auf Dauerbetrieb angelegt. Wie viele und wie lange Pausen Ihnen zustehen und wie Sie Ihr Erholungsbedürfnis erkennen.

Welche Klei­der­vor­schrif­ten am Ar­beits­platz gelten. © Monkey Business, Fotolia.com

Flipflops und Shorts im Büro?

Muss man auch an Hundstagen mit Sakko und Krawatte oder Kostüm ins Büro gehen? Welche Kleidungsvorschriften am Arbeitsplatz (leider immer) gelten.

Welche Schutzbestimmungen bei Staubbelastung gelten. © Charly Lippert, Fotolia.com

Belastung durch Staub

Tipps für den Umgang mit einer unsichtbaren Gefahr: Wann schädigt Staub die Gesundheit? Welche Erkrankungen treten auf? Wer ist besonders gefährdet?

Was der Arbeitgeber an Ausstattung zur Verfügung stellen muss. © Dmitry Koksharov, Fotolia.com

Ausstattung

Von der Garderobe bis zur Beleuchtung: Wie ein Ar­beits­platz ge­stal­tet sein muss.

Maurer bei der Arbeit - Arbeitsstoffe gehören für Ihn dazu! © Oliver-Marc Steffen, Fotolia.com

Arbeitsstoffe

Alle Substanzen mit denen die Beschäftigten bei der Arbeit zu tun haben.

Zeitdruck: Frau blickt auf die Uhr. © Benicce, Fotolia

Arbeit richtig ein­tei­len

Immer mehr Arbeit in kürzerer Zeit? Die richtige Arbeitsplanung kann gegen Stress helfen. Das können Sie tun, damit Ihnen die Zeit nicht davonläuft!

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK