18.7.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Vorsicht bei „Umfrage zur Wasserqualität"

Überraschenden Besuch erhielt ein Eisenstädter. Der Besucher war wegen einer Umfrage zur Wasserqualität gekommen. Da dem Eisenstädter die Güte seines Trinkwassers am Herzen lag, beantwortete er bereitwillig die Fragen. Als sich der Besucher noch ein Protokoll unterfertigen ließ und den Besuch eines Technikers zum Ausprobieren eines Geräts zur Wasseraufbereitung ankündigte, wurde der Nordburgenländer jedoch misstrauisch.

Schon seit Jahren versuchen Haustürverkäufer Kunden zum Kauf von teuren Wasseraufbereitungsanlagen zu überreden. Die Tricks sind vielfältig, beispielsweise werden Konsumenten gerne im Glauben gelassen, sie hätten es mit einem Mitarbeiter des Wasserleitungsverbands zu tun. Einem solchen „Missverständnis“ sollte mit der Bitte um Vorzeigen eines Ausweises begegnet werden. „Es handelt sich hier nicht um eine Umfrage des Wasserleitungsverbands. Vielmehr will sich ein Unternehmen den Boden für den Verkauf seiner Anlagen bereiten. Interessante Daten werden auf diese Weise auch noch eingesammelt“, erklärt Christian Koisser von der Konsumentenberatung der Arbeiterkammer Burgenland. Wer sich auf eine solche Befragung einlässt, sollte sehr genau darauf achten, welche Daten preisgegeben werden und was unterschrieben werden soll.

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen
      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK