12.1.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK warnt vor Lottospielgemeinschaft „Lebensfreude“

Gar keine Freude haben Konsumenten im Burgenland derzeit mit dem Projekt „Lebensfreude“. Hinter dem hübschen Namen verbirgt sich eine gemeine Abzocke.
Konsumenten berichten, dass sie kürzlich überraschend von einer Lotto-Firma angerufen wurden.
Wenige Tage später erhalten die Konsumenten ein Schreiben, in dem behauptet wird, sie hätten einen Lottospielvertrag abgeschlossen und müssten nun ein Jahr lang 69 Euro pro Monat zahlen. Eva Schreiber von der Konsumentenberatung der Arbeiterkammer Burgenland meint dazu: „Lassen Sie sich von dem Schreiben der MIT AG, die als Betreiberin des ´Projektes Lebensfreude´ aufscheint, nicht einschüchtern! Auch wenn Sie am Telefon überrumpelt wurden und einem derartigen Vertrag zugestimmt haben, ist dieser nach der neuen Rechtslage in Österreich jedenfalls ungültig. Diese Vorfälle zeigen, wie wichtig es war, Konsumenten vor derartigen Verkaufspraktiken wirksam zu schützen.“
Wer Post von der MIT AG erhält, sollte seine Kontoauszüge genau prüfen. Zieht die Schweizer Firma Geld vom Konto ein, kann man das problemlos zurückbuchen lassen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK