Inflation © Solarisys, stock.adobe.com
Altes Ehepaar mit wärmender Decke © Solarisys, stock.adobe.com

Land Burgenland stockt Heizkostenzuschuss massiv auf

Das Leben wird immer teurer, die Lebenshaltungskosten explodieren. Wenn´s knapp wird am Monatsende, können Förderungen helfen. Eine davon ist der Heizkostenzuschuss bzw. der Anti-Teuerungsbonus des Landes. Dieser kann zwischen 400 und 700 Euro betragen und ist wichtig für Menschen mit kleinen Einkommen und Pensionen, die bisher keinen Anspruch auf Heizkostenzuschuss hatten.

Heizkostenzuschuss und Anti-Teuerungsbonus können bis einschließlich 31. Dezember 2022 für das heurige Jahr beantragt werden.

DOWNLOAD

Weitere Informationen und das Online-Formular finden Sie hier.

Heizkostenzuschuss

Der Heizkostenzuschuss richtet sich an Personen, deren Haushaltseinkommen in der Höhe nicht die Grenzen des Burgenländischen Mindestsicherungsgesetzes übersteigen. Und der Heizkostenzuschuss beträgt immer 700 Euro pro Haushalt.

Anti-Teuerungsbonus

Beim Anti-Teuerungsbonus liegen die Einkommensgrenzen deutlich über jenen des Heizkostenzuschusses. Daher kommen auch mehr Menschen in den Genuss dieser Förderung. Der Anti-Teuerungsbonus kann zwischen 400 und 700 Euro betragen. 

ACHTUNG!

Wichtig ist hier vor allem für Menschen mit kleinen Einkommen und Pensionen: Auch wenn Sie bisher keinen Anspruch auf Heizkostenzuschuss hatten – lassen Sie sich bei Ihrer Wohnsitzgemeinde beraten und Fragen Sie nach. Mit den höheren Einkommensgrenzen könnten Sie in den Genuss des Anti-Teuerungsbonus kommen. 

Für jene, die sich gern und gut im Internet bewegen, bietet das Land auch ein Berechnungstool dazu, ob man anspruchsberechtigt ist. Das ist kein Ersatz für eine persönliche Beratung, aber eine gute Richtschnur.

Weitere Informationen und das Online-Formular finden Sie hier.

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 
E: akbgld@akbgld.at

DOWNLOAD

Weitere Informationen und das Online-Formular finden Sie hier.