Lesung © AK Burgenland, AK Burgenland
© AK Burgenland, AK Burgenland

Literarisches aus Syrien - Lesung & Gespräch

Im Zuge der von der Burgenländischen Volkshochschule initiierten Veranstal­tungs­reihe „Kulturwelt Morgenland“ findet in der AK-Bücherei Eisenstadt am Dienstag, dem 3. Dezember 2019 um 18 Uhr ein lite­rarischer Abend mit AutorInnen aus Syrien statt.

Anmeldung bitte per Mail an buecherei@akbgld.at oder telefonisch unter 02682 740 - 3163

Literarische Texte sind wohl bei vielen nicht die erste Assoziation, wenn sie an Syrien denken – wie wertvoll es aber sein kann, sich dem Thema „Syrien“, dem Land, sei­ner Kultur und seiner Menschen, über lite­rarische Werke anzunähern, zeigen die jungen AutorInnen Luna Al-Mousli und Ha­med Abboud in ihren mittlerweile viel be­achteten Büchern.  
Mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten sind Al-Mousli und Abboud von Syrien nach Österreich gekom­men – gemeinsam haben die beiden, dass sie sich in ihrem Schrei­ben auf sehr poetische Art und Weise mit ihrer Vergangenheit und ihren syrischen Wurzeln auseinanderset­zen.    

Über unterschiedliche Texte erhält man Ein­­blicke in Kriegs- und Fluchterlebnisse eben­so wie in eine Zeit vor dem Krieg und in das Brückenschlagen zwischen der ei­nen und der anderen Kultur und Lebens­welt. In einer offenen Gesprächsrunde kön­nen anschließend auch Fragen gestellt und je nach Interesse aktuelle Themen disku­tiert werden.

Kontakt

Kontakt

AK Bücherei
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 3163