Fahrplanaktion © AK Burgenland, AK Burgenland
Fahrplanaktion © AK Burgenland, AK Burgenland

AK-Pendleraktion: 6.500 Fahrpläne verteilt

Traditionell zum Fahrplanwechsel der ÖBB informiert Arbeiterkammer Burgenland in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft VIDA und dem ÖGB mit der Pendleraktion über Änderungen und Neuerungen des aktuellen Fahrplanes. Auf allen Bahnhöfen des Burgenlandes wurden die neuen AK-Bahn-Fahrpläne ausgeteilt, die mit 9. Dezember gültig werden. Burgenlandweit wurden von Mitarbeitern und Funktionären mehr als 6.500 Fahrpläne verteilt bzw. aufgelegt. 

„Große Änderungen und Umstellungen bleiben mit dem Fahrplanwechsel nach der großen Umstellung 2015 mit der Eröffnung des Wiener Hauptbahnhofes aus. Seitdem hat die AK Burgenland gefordert, dass die Fahrpläne stabil bleiben müssen, weil jede Änderung im Fahrplan zusätzlichen Stress für die Pendler bedeutet. Dies scheint geglückt“, sagt AK-Präsident Gerhard Michalitsch.  

Handlungsbedarf besteht aber bei der Taktung. Daher fordert der AK-Präsident die Verdichtung der Anschlüsse, mehr Züge und ein ½-Stunden-Takt in der Rush Hour. „Damit sollen überbelegte Züge vor allem zwischen 16 und 19 Uhr entlastet werden.“  

Damit die Pendlerzufriedenheit auch in Zukunft stimmt startet die AK heute eine Pendlerumfrage. Michalitsch: „Gemeinsam mit den Fahrplänen und einem Frühstückskipferl verteilten wir auch Umfrage-Karten. Die Online-Umfrage soll uns Aufschluss zur Pendlerzufriedenheit geben. Wir sind schon sehr auf die Ergebnisse der Pendlerumfrage gespannt. Die Forderungen legen wir den Bahnverantwortlichen vor.“ 

Bahnpendler können online an der Umfrage teilnehmen: bgld.arbeiterkammer.at/Umfrage. Unter allen Teilnehmern gibt es auch tolle Gewinne wie eine Jahreskarte oder eine Monatskarte für die Bahn zu gewinnen.  

Kontakt

Kommunikation & Marketing
Bianca Werfring
T: 02682 740 3141