Münzen und Geldscheine © Eyetronic, stock.adobe.com
Münzen und Geldscheine © Eyetronic, stock.adobe.com

AK begrüßt das Maßnahmenpaket des Landes gegen die Teuerung

Die Arbeiterkammer Burgenland begrüßt das heute von Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil und Landesrat Leonhard Schneemann vorgestellte Maßnahmenpaket gegen die Auswirkungen der Teuerung: „Mit diesen Maßnahmen wird jenen geholfen, die diese Unterstützung wirklich brauchen. Darunter auch vielen fleißigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die wenig für ihre harte Arbeit bekommen oder eine Familie zu ernähren haben. Das Paket ist sozial und zielgenau“, meint AK-Präsident Gerhard Michalitsch in einer ersten Reaktion. Abschließend könne die AK den Anti-Teuerungsbonus und die Erhöhung der Wohnbeihilfe aber erst beurteilen, wenn alle Details bekannt sind. 
Aus Sicht der AK ist auch positiv, dass dieses Paket dank einer entsprechenden Abgabe des Landes von den Gewinnern der Krise, konkret von den Energieerzeugern, bezahlt wird. „Einige Unternehmen werden als Trittbrettfahrer oder Nutznießer Gewinner der Teuerung. Das Land hat hier konkret im Hinblick auf industrielle Energieerzeuger reagiert. Damit zahlen jene die Unterstützung für die Bevölkerung, die von der Teuerung profitieren. Das ist eine Gerechtigkeit, die wir uns auch von der Bundesregierung wünschen würden“, so Michalitsch. Generell sei der Bund gefordert, in seinem Wirkungsbereich endlich nachhaltig aktiv zu werden, etwa mit einer Mehrwertsteuersenkung oder einem Preisdeckel.  

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740
E: presse@akbgld.at