AK-Präsident Gerhard Michalitsch fordert 6. Urlaubswoche. © Roman Felder, AK Burgenland
© Roman Felder, AK Burgenland

AK fordert Weiterführung der mehrsprachigen Beratung

Gravierende Nachteile drohen Arbeitnehmern sollte Arbeitsminister Martin Kocher die Förderungen von muttersprachlichen Projekten – wie angekündigt - massiv kürzen. Gerade im Burgenland spielt die ungarische Beratung des ÖGB eine elementare Rolle. Vor allem während der Covid19-Krise war die muttersprachliche Beratung eine essentielle Anlaufstelle im ÖGB Burgenland. „Die muttersprachliche Beratung des ÖGB schützt nicht nur die ungarischen Kollegen und verhilft ihnen bei arbeits- und sozialrechtlichen Belangen, sondern auch das gesamte Lohnniveau im Burgenland. Denn sie trägt zur Eindämmung von Lohn- und Sozialdumping bzw. Verdrängungswettbewerb bei. Diese mehrsprachige Beratung ist enorm wichtig. Umso mehr hat es diese mehrsprachige Beratung verdient erhalten zu bleiben. Daran darf nicht gespart werden. Damit spart man an der falschen Stelle“, fordert AK-Präsident Gerhard Michalitsch. 

Die Mehrkosten aufgrund der Covid19-Pandemie will Arbeitsminister Martin Kocher durch die Kürzung der Förderungen von muttersprachlichen Projekten abfedern. 

Damit steht das ÖGB-Projekt „Soziales Burgenland“, das auf ungarisch informiert, auf der Kippe. Auch die gerade in Planung befindliche Neuauflage des Projektes wäre damit gestorben. „Das kann und darf nicht passieren“, meint AK-Präsident Gerhard Michalitsch. „In den vergangenen 20 Jahren der Beratung hat der ÖGB mehr als 100.000 Beratungen auf Ungarisch zu arbeits- und sozialrechtlichen Themen durchgeführt. Diese Zahlen belegen die Bedeutung dieser Beratung und zeigen wie wichtig die Weiterentwicklung und Weiterführung ist. Es hat die vollste Unterstützung des Ministeriums verdient. Eigentlich müsste es sogar mehr statt weniger gefördert werden“, verlangt der AK-Präsident.

Kontakt

Kontakt

Rückfragen

Bianca Werfring, Kommunikation & Marketing der AK Burgenland, T: 0664/823 9449, E: bianca.werfring@akbgld.at