AK-Präsident Gerhard Michalitsch fordert 6. Urlaubswoche. © Roman Felder, AK Burgenland
© Roman Felder, AK Burgenland

AK und ÖGB begrüßen KH-Neubau

Der Bezirk Neusiedl bekommt ein zentral gelegenes Krankenhaus, wie Landeshauptmann Hans Peter Doskozil heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgab. Als möglicher Standort wird der Raum Neusiedl/Weiden/Gols ins Auge gefasst. Ebenso soll ein verbessertes Rettungssystem durch einen zusätzlichen Rettungshubschrauber und ein zusätzliches Rettungsfahrzeug implementiert werden. 

„Der  Krankenhaus-Neubau im Bezirk Neusiedl hat sowohl Vorteile für die Patienten als auch für das Personal. Die Mitarbeiter profitieren vom Neubau, denn er garantiert eine moderne und neue Arbeitsumgebung. Das neue Krankenhaus bietet optimale Rahmenbedingungen, um die Arbeitnehmer bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bestmöglich zu unterstützen“, so AK-Präsident Gerhard Michalitsch. 

In dasselbe Horn stößt ÖGB-Landesvorsitzender Erich Mauersics und sieht auch einen Nutzen für die Burgenländer, insbesondere Nordburgenländer. „Das neue Krankenhaus liegt viel zentraler und ist damit deutlich schneller zu erreichen. Kurze Wege retten Leben, daher ist das Krankenhaus in einer zentralen Lage zu begrüßen. Und natürlich stellt es die Krankenversorgung für alle Arbeitnehmer im Bezirk sicher sowie auf moderne und zeitgerechte Beine.“ Dazu geht er von einer Qualitätssteigerung im Haus aus: „Mitarbeiter, die einerseits ordentlich bezahlt und andererseits die besten infrastrukturellen Rahmenbedingungen vorfinden, bringen Höchstleistungen.“

Freude zeigen Michalitsch und Mauersics auch über die Jobgarantie für die bestehenden Mitarbeiter im Krankenhaus Kittsee.

Kontakt

Kontakt

Bianca Werfring, 

Kommunikation & Marketing der AK Burgenland, 

T: 0664/823 9449, 

E: bianca.werfring@akbgld.at