Mag. Martin Sugetich © Felder, AK Burgenland
Mag. Martin Sugetich © Felder, AK Burgenland

Anmeldefrist für freien Karfreitag endet am 2. Jänner 2021

Der freie Karfreitag ist seit 2019 Geschichte. Wer an diesem Tag frei haben will, muss dafür noch einen Urlaubstag opfern und diesen rechtzeitig dem Arbeitgeber bekanntgeben. Diese Bekanntgabe muss mindestens drei Monate vorher erfolgen. Drei Monate vorher gilt es diesen daher schriftlich zu beantragen. Da der Karfreitag heuer auf den 2. April fällt, endet die Frist am 2. Jänner 2021. „Denken Sie daran, dass der 2. Jänner ein Samstag ist! Die schriftliche Meldung muss daher rechtzeitig beim Arbeitgeber einlangen. Auf der AK Homepage finden burgenländische Arbeitnehmer einen Musterbrief, der bei der Durchsetzung hilft“, versichert AK-Arbeitsrechtsjurist Mag. Martin Sugetich.

Mindestens drei Monate vorher müssen Arbeitnehmer, die am Karfreitag frei haben möchten, einen „persönlichen Feiertag“ beantragen. Diese Frist gilt nicht nur für den Karfreitag, sondern für jeden „persönlichen Feiertag“. Denn ein Arbeitnehmer hat einmal pro Urlaubsjahr das Recht den Zeitpunkt des Antritts eines Urlaubstages des ihm zustehenden Urlaubs einseitig zu bestimmen. Dieser Tag wird vom bestehenden Urlaubsanspruch abgezogen. Die Bekanntgabe muss schriftlich erfolgen – d.h. mit Original¬unterschrift, beispielsweise per eingeschriebenen Briefes oder durch persönliche Übergabe beim Arbeitgeber gegen eine Empfangsbestätigung. Eine Bekanntgabe per E-Mail oder Fax reicht nicht aus.

„Sollte der Arbeitnehmer aber "auf Ersuchen des Arbeitgebers" trotzdem an diesem Tag arbeiten, steht ihm das doppelte Entgelt zu, ohne dass dafür der Urlaubstag verfällt“, erklärt Arbeitsrechts-Experte Mag. Martin Sugetich. 

2021 fällt der Karfreitag auf den 2. April, die Frist endet am 2. Jänner 2021. Aufgrund der Feiertage empfiehlt es sich, den Antrag frühzeitig zu stellen. „Der 2. Jänner 2021 fällt auf den Samstag nach dem Neujahrstag, weshalb man den ‚persönlichen Feiertag‘ rechtzeitig geltend machen sollte!“, rät Sugetich.

Auf der Homepage der AK Burgenland finden Arbeitnehmer einen Musterbrief für den persönlichen Feiertag. https://bgld.arbeiterkammer.at/persoenlicherfeiertag

Kontakt

Kontakt

Rückfragen: 

Bianca Werfring, Kommunikation & Marketing der AK Burgenland, T: 0664/823 9449, E: bianca.werfring@akbgld.at