Workshops in Schulen  © AK Burgenland, AK Burgenland
Sicherer Umgang mit digitalen Medien © AK Burgenland, AK Burgenland

Sicherer Umgang mit digitalen Medien – Workshops in Schulen

„Safer Internet“ und „Cure Runners“ – Diese zwei Projekte sind eine Kooperation zwischen Bildungslandesrätin Daniela Winkler und AK-Präsident Gerhard Michalitsch, um die Sicherheit im Internet zu erhöhen. In den Projekten werden Schülerinnen und Schüler in Workshops und mit individuellen Schulungsprogrammen auf die Gefahren im Netz aufmerksam gemacht und sensibilisiert.

„Die Digitalisierung verändert unser Leben in allen Bereichen. Egal ob beruflich oder privat, die Annehmlichkeiten und Vorzüge des Internets und der elektronischen Hilfsmittel sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Das birgt auch ungeahnte Gefahren mit sich und vergrößert das Betätigungsfeld für Kriminelle. Es ist unserer Pflicht, die Kinder und Jugend davor zu schützen und über die Gefahren aufzuklären. Das Angebot richtet sich an alle, die sich im Internet bewegen, das heißt von der Volksschule bis zur Oberstufe“, sagt Landesrätin Daniela Winkler. “Ich schätze und unterstütze die Initiativen der Arbeiterkammer, die ein wichtiger Bildungspartner ist“, fügt die Landesrätin hinzu.

Der Workshop 'Safer Internet', der den sicheren Umgang mit dem Medium Internet vermittelt, wurde bereits in 41 burgenländischen Schulen abgehalten. Der zweite Workshop 'Cure Runners' soll den Umgang mit Geld schulen. 32 Workshops sind an 17 Schulen der Unter- und Oberstufe insgesamt geplant, knapp die Hälfte hat bereits stattgefunden. Alleine diesen Workshop werden ca. 620 Schülerinnen und Schüler absolvieren. Die Projekte werden mit 56 000 und 30 000 Euro finanziert.

„Die Arbeiterkammer Burgenland investiert alleine im Burgenland in den nächsten 5 Jahren 3,4 Millionen. Mit diesem Geld werden innovative Projekte gefördert, damit die Menschen von der Digitalisierung profitieren und nicht auf der Strecke bleiben", erklärt AK-Präsident Gerhard Michalitsch.

AK-Präsident Gerhard Michalitsch und Landesrätin Daniela Winkler sind sich einig, dass solche Projekte nur in Zusammenarbeit mit allen Partnern funktionieren: Mit den Trainern der beiden Initiativen 'Safer Internet' und 'Cure Runners', mit dem Land und der Bildungsdirektion sowie mit den Schulen.

„Für diese hervorragende Zusammenarbeit möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Davon können die Schülerinnen und Schüler sehr profitieren", sagen Michalitsch und Winkler übereinstimmend.

Links