26.9.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Striktes Nein zur Sonntagsöffnung!

In regelmäßigen Abständen kommt von Seiten einzelner Arbeitgeber im Handel und verschiedener politischer Parteien immer wieder die Forderung nach der Ladenöffnung am Sonntag. Die Arbeiterkammer Burgenland hat sich diesbezüglich zuletzt im Mai 2013 klar positioniert und vertritt ein striktes Nein zur Sonntagsöffnung. Der Beschluss in der AK-Vollversammlung wurde einstimmig gefasst und richtet sich auch gegen die Sonntagsöffnung durch die Hintertür der Tourismuszonen. „Gerade angesichts zunehmender Arbeitsbelastung und flexibler Arbeitszeiten hat der Sonntag als Familien- und Beziehungstag große Bedeutung“, so AK-Präsident Gerhard Michalitsch. „Es gibt Arbeitsbereiche, da ist es unvermeidlich die Versorgung auch am Wochenende lückenlos sicherzustellen – zum Beispiel im Gesundheitssektor. Aber über diese Bereiche hinaus muss der arbeitsfreie Sonntag als wiederkehrender Erholungstag erhalten bleiben. Er gibt der Woche Struktur und hat einen hohen Wert für die Lebensqualität. Diese Möglichkeit soll auch für die Angestellten im Handel erhalten bleiben.“

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK