AK-Konsumenschützer Mag. Christian Koisser  © Roman Felder, AK Burgenland
AK-Konsumenschützer Mag. Christian Koisser © Roman Felder, AK Burgenland

Versprochener Gewinn entpuppte sich als Abo-Falle!

In die Gewinn-Falle tappte ein gutgläubiger Burgenländer. Eine Gewinn-SMS sicherte ihm einen Osterkorb zu, doch stattdessen fehlte auf einmal Geld vom Konto des Mannes. „Klarer Fall von Abzocke“, bringt es AK-Konsumenschützer Mag. Christian Koisser auf den Punkt und verhalf dem Geprellten zu seinem Geld.

Etwas erstaunt las Hermann S. (Name geändert) eine mit Post-Logo unterlegte SMS-Nachricht: „Ihr Osterkorb von AGPOST ist versandfertig!“ Leichtgläubig und voller Freude füllte er alle notwendigen Daten des beigefügten Links aus. Doch die Freude währte nur kurz.

Als er von einem angeblichen Streamingdienst willkommen geheißen wurde, ahnte er Böses. Spätestens als Geld von seinem Konto abgezogen wurde, war im klar hier stimmt etwas nicht. Er suchte Hilfe bei den Konsumenschutzexperten der AK. „Es handelte sich um reine Abzocke, die Post-Gewinn-Nachricht, hatte nur dazu gedient, die notwendigen Daten von Herrn S. zu erhalten“, kennt AK-Konsumenschützer Mag. Christian Koisser die Masche längst.

Nach einer Intervention von Seiten der AK landete das Geld schnell wieder am Konto des Burgenländers. Das Unternehmen mit vermeintlichen Sitz in Großbritannien hat sich seither nicht mehr beim Gewinner gemeldet.

Daher der Tipp der AK Burgenland: „Wer gewinnt ohne bei einem Gewinnspiel mitgemacht zu haben, sollte höchst misstrauisch sein!“

Kontakt

Kontakt

Rückfragen: Bianca Werfring, Kommunikation & Marketing der AK Burgenland,

T: 0664/823 9449,

E: bianca.werfring@akbgld.at