4.12.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Was die Generation Y von Beruf und Leben erwartet

Toller „Generation Y“-Tag in der Arbeiterkammer in Eisenstadt: Die AK Burgenland lud rund 80 junge Menschen der „Generation Y“ ein, um im Rahmen von Fokusgruppen herauszufinden, was die Jugendlichen von Beruf und Arbeitswelt erwarten. Die Ergebnisse der Fokusgruppen wurden in einer Abendveranstaltung im Großen Saal der Arbeiterkammer der Öffentlichkeit präsentiert und werden in eine umfangreiche Studie einfließen, die die AK im Frühjahr 2018 erstellen wird.  

„Die Arbeiterkammer ist mit ihrem Service und ihren Forderungen stets nah an den ArbeitnehmerInnen,“ sagt AK-Präsident Gerhard Michalitsch. „Uns ist es daher sehr wichtig, auf die Bedürfnisse der jungen Generation einzugehen. Deshalb freue ich mich über den tollen Erfolg dieser Initiative.“ 

In den Fokusgruppen mit den Jugendlichen zeigten sich interessante Aspekte. So ist für die Generation Y ein gutes Arbeitsklima extrem wichtig. Kollegialität, Fairness, Wertschätzung sowie Freude an der Arbeit werden sehr hoch eingestuft. Freizeit wird als unverzichtbarer Ausgleich zur Arbeit gesehen, auch die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit wird betont.

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK