Buch © AK Burgenland, AK Burgenland
Geschichten aus der Arbeitswelt © AK Burgenland, AK Burgenland

Zweite Runde für „Geschichten aus der Arbeitswelt“

„Geschichten aus der Arbeitswelt“ geht in die zweite Runde. Nach 2016 sucht die Arbeiterkammer Burgenland neue Geschichten aus der Arbeitswelt, natürlich auch Corona Geschichten. Wer von seiner Arbeit erzählt - schriftlich oder mündlich - kann Teil des Buches werden und außerdem noch gewinnen. Schon im Dezember soll das Buch im Verlag lex liszt 12 präsentiert werden. „Wir wollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wieder die Chance geben, ihre interessanten Geschichten, die bisher nur im kleinen Kreis für Lachen, Staunen und Nachdenken sorgen, einem größeren Publikum zu erzählen“, begründet AK-Präsident Gerhard Michalitsch die Neuauflage des Buchprojekts.

Kurzarbeit, Homeoffice, Arbeitslosigkeit: die Coronakrise hat die Arbeitswelt komplett auf den Kopf gestellt. Einen Blick in den Arbeitsalltag der burgenländischen Arbeitnehmer vor, während und nach der Covid-19-Krise soll das Buch „Geschichten aus der Arbeitswelt.2020“ liefern. Prinzipiell geht es wieder um spannende, berührende, lustige oder traurige Geschichten aus der Arbeitswelt. 
„Bei unserem zweiten Buchprojekt wünschen wir uns Geschichten aus verschiedenen Branchen mit vielen unterschiedlichen Themen. Gefragt sind Erlebnisse oder Erfahrungen am Arbeitsplatz mit Krise, Kündigung, Kurzarbeit, Schließungen, Homeoffice, Telearbeit, Krankheit oder Liebe. Was hat sich verändert? Was beschäftigt die Arbeitnehmer besonders? Was bleibt uns?“, erläutern AK-Präsident Gerhard Michalitsch und Mag. Claudia Kreiner-Ebinger, Abteilung Bildung der AK Burgenland.

Keine Scheu vorm Schreiben, wichtig ist die Geschichte!
Im Fokus stehen die (Corona) Geschichten der Arbeitnehmer. Und die müssen nicht perfekt sein. Auch nicht perfekt formuliert. Denn Experten helfen gerne, sowohl bei Rechtschreibung, Ausdruck oder Grammatik. „Sollte jemand unsicher im Schreiben sein, kann die Geschichte auch nur erzählt werden, diese wird dann von professionellen Autoren in eine schriftliche Form gebracht“, versichert Kreiner-Ebinger.

Alle Infos zum Projekt, Einreichkriterien und Teilnahmebedingungen sowie Tipps zum Schreiben der Geschichte finden Sie hier
   

Kontakt

Kontakt

Bianca Werfring
Kommunikation & Marketing

T: 0664/823 9449
E: bianca.werfring@akbgld.at