BR News © AK Burgenland, AK Burgenland
BR News 2/2020 © AK Burgenland, AK Burgenland

BR-News: DANKE für euren Einsatz

Diese Krise hat uns allen viel abverlangt – auch als Arbeitnehmerinnen und
Arbeitnehmer. Bis dahin werden wir uns aber noch vielfach mit Maßnahmen zur Bewältigung der Krise beschäftigen müssen. Die von den Sozialpartnern
erdachte Kurzarbeit etwa hat bis zu 1,35 Millionen Arbeitsplätze gerettet – und tut das in Phase 3 auch weiterhin in einigen Branchen. Die Betriebsräte haben in vielen Betrieben dazu beigetragen, dass die Kurzarbeit vernünftig abgehandelt worden ist.

Aber einiges wird von Corona auch bleiben: Homeoffice etwa hat heuer
den Durchbruch geschafft. Jetzt braucht es bessere rechtliche Rahmenbedingungen für Homeoffice. Aus Sicht der Arbeiterkammer
Burgenland muss Homeoffice weiterhin freiwillig bleiben. Der Dienstgeber soll für Arbeitsgeräte sorgen und die Beschäftigten sollen besser gegen Arbeitsunfälle versichert werden. Derzeit verhandeln die Sozialpartner.
Fest steht jedenfalls: Die Welt verändert sich 2020 schneller als in anderen Jahren – und mit ihr die Arbeitswelt.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 
E: akbgld@akbgld.at