20.9.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Über 400 Überstunden nicht bezahlt!

Immer wieder wurde ein Monteur aus dem Nordburgenland auf seinen vollen Lohn vertröstet. 6 Monate lang war er bei einem Unternehmen der Metall-Branche im Außendienst beschäftigt. Von seinem Arbeitgeber erhielt er in dieser Zeit nur „Teilzahlungen“ – gerade so viel, dass es fürs Überleben reichte. Mehr- und Überstunden wurden von seinem Chef nie beglichen. Der Arbeiter musste regelmäßig über 10 Stunden am Tag arbeiten, die Ruhezeiten wurden nicht eingehalten. Allein im Juli 2017 leistete er 146 Überstunden! Als sein Unternehmen vor wenigen Wochen in die Zahlungsunfähigkeit schlitterte, wandte er sich um Hilfe an die AK Burgenland.

„Wir haben uns seine Arbeitsaufzeichnungen und Abrechnungen angesehen und waren erschüttert,“ sagt AK-Jurist Mag. Michael Szöke. „Der Arbeiter hat in dem halben Jahr weit über 400 Überstunden geleistet, die nie bezahlt wurden. Auch Entfernungs- und Montagenzulagen wurden vom Arbeitgeber nicht berücksichtigt. Dazu kommt noch eine grobe Verletzung der täglich erlaubten Arbeitszeiten sowie der Einhaltung der Ruhezeiten durch das Unternehmen.“

Insgesamt wurden dem Arbeiter rund 18.000 Euro brutto von seinem Unternehmen vorenthalten.
„Das ist ein klassischer Fall von Lohn- und Sozialdumping. Wir fordern mehr Kontrollen, um solche Machenschaften schon frühzeitig unterbinden zu können“, sagt AK-Präsident Gerhard Michalitsch. „Dazu braucht es vor allem auch mehr Personal. Was nützt ein Gesetz zur Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping, wenn seine Einhaltung nicht ausreichend kontrolliert wird, weil die zuständigen Behörden personell unterbesetzt sind?“

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK