11.4.2018

Wohnbaudarlehen der AK Burgenland

Für die Sanierung ihres Wohnraumes wie z. B. Fenstererneuerung, Wärmedämmung oder Heizungsumstellungen erhalten AK-Mitglieder 4.200,-- Euro. Es ist jedoch darauf zu achten, dass 8 Jahre keine anderen Wohnbauförderungen in Anspruch genommen wurden.

Welche Einkommensgrenzen gelten?
Die Einkommensverhältnisse müssen eine klaglose Rückerstattung des Darlehens ermöglichen. Es gelten folgende Einkommensgrenzen:

  • Alleinstehende € 2.108,-- netto
  • Ehegatten bzw. Lebensgefährten € 3.271,--netto
  • Familie mit 1 Kind € 3.634,-- netto 



Für jedes weitere Kind erhöht sich die Einkommensgrenze um € 364,-- netto. Arbeitnehmer, die ein höheres Einkommen beziehen, erhalten kein Darlehen. Die Familienbeihilfe wird bei der Ermittlung der Einkommensgrenze nicht berücksichtigt.

Anspruch auf das zinsenlose Wohnbaudarlehen haben AK-Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens 5 Jahre bei einer Arbeiterkammer in Österreich zugehörig gewesen und bei der Antragstellung Mitglied der Arbeiterkammer Burgenland sind.

Die Richtlinien und das Antragsformular für das Wohnbaudarlehen stehen auf der Homepage der AK Burgenland unter bgld.arbeiterkammer.at zur Verfügung.