Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (kurz KI) ist schon seit vielen Jahren in der Industrie im Einsatz. Durch den technologischen Fortschritt hat sich der Anwendungsbereich künstlicher Intelligenz jedoch wesentlich ausgeweitet: Im Verkehrsbereich, in der Landwirtschaft, der Energiewirtschaft, Gesundheit sowie in Privathaushalten ist KI bereits zu finden. Ein Ende des zunehmenden Einsatzes von KI ist nicht abzusehen.

Was bislang jedoch fehlt, ist ein Rechtsrahmen, der für den Schutz der Anwender*innen sorgt. Die Europäische Kommission hat nun im April 2021 einen Gesetzesvorschlag vorgelegt, der die bestehenden Rechtsunsicherheiten ausräumen soll. Aus Sicht der Arbeiterkammer besteht jedoch sowohl hinsichtlich der Beschäftigten als auch der Konsument*innen einiger Nachbesserungsbedarf.

Künstliche Intelligenz aus Verbraucher*innen-Sicht

Im Gesetzesentwurf zu KI der Europäischen Kommission wurden Verbraucher*innenschutzanliegen nicht ausreichend berücksichtigt. Eine Analyse.

Weißbuch zur künstlichen Intelligenz

Die Europäische Kommision hat begonnen zu diskutieren, wie ein rechtlicher Rahmen zu KI aussehen soll. Die BAK kommentiert.


Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 
E: akbgld@akbgld.at