Eine weiße Frau mit Bleistift erklärt aus einem PC-Bildschirm heraus Zusammenhänge. In ihrer Hand hält sie einen Bleistift. Rund um den PC stehen Bücher, eine Tastatur, Stifte und anderes Bürozubehör © Very Nice Studio
© Very Nice Studio

Bildung digital

Trotz Digitalisierung ist Bildung in Österreich weiterhin selektiv. Eine digitale Gesellschaft braucht digital kompetente Menschen! Zugang zu digitaler Bildung ist aber gerade in Zeiten der Corona-Krise für bereits Benachteiligte noch schwieriger geworden, sei es wegen fehlender Hardware oder Barrieren im Zugang zu Ausbildungen. Gerade Frauen, Ältere, Armutsbetroffene, Behinderte und Migrant*innen dürfen nicht vom Erwerb digitaler Kompetenzen ausgeschlossen werden. Erst wenn Technik inklusiv entwickelt wird, kann sie wirklich allen nützen.

Auch junge Menschen betrifft digitale Bildungsungleichheit
Besonders Lehrlinge sind in Bezug auf Digitalisierung benachteiligt. Dabei sind Berufsbilder der Zukunft stark vom Strukturwandel beeinflusst. Anpassungen in Aus- und Weiterbildungen sind notwendig, um Antworten auf die Klimakrise zu finden, die uns zwingt, Produktionsketten, Arbeitsweisen und generell unsere Lebensweise nachhaltig auszurichten. Außerdem gibt es immer noch zu wenig Angebote für zeitgemäße politische Bildung. Wenn Verschwörungsmythen und Fake News verbreitet werden und sozialer Druck, Rassismus und Sexismus im Netz ansteigen, braucht es dringend kritische Medienkompetenz

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 
E: akbgld@akbgld.at