Reparaturbonus © Pixabay, Pixabay
Reparaturbonus © Pixabay, Pixabay

Reparaturbonus: Zum Weg­werfen viel zu schade

Tag für Tag reden uns Medien und Werbung ein, dieses oder jenes Produkt neu zu kaufen. Aber muss es wirklich immer neu sein? Vieles wird weggeschmissen, obwohl es eigentlich noch gut zu brauchen ist. Ist etwas kaputt gegangen, ist das noch kein Grund zum Wegwerfen.

Reparatur ist neben Second Hand, Ausleihen und Verschenken eine gute Alternative zum Wegwerfen. Jetzt gibt es österreichweit eine Förderung für die Reparatur von Elektrogeräten.

Reparatur­bonus: Reparieren statt Weg­werfen

Mit dem Reparaturbonus erhalten Privatpersonen mit Wohnsitz in Österreich für Elektro- und Elektronikgeräte pro Bon:

  • 50% der Kosten für eine Reparatur - maximal 200 Euro
  • 50 % der Kosten für einen Kostenvoranschlag - maximal 30 Euro

Pro Reparaturfall kann ein Bon eingelöst werden!

So funktioniert's 

  • Beantragung vor Reparatur auf der Webseite www.reparaturbonus.at
  • Der Bonus wird per Mail zugesandt bzw. steht als Download bereit
  • Innerhalb von drei Wochen bei einem teilnehmenden Partnerbetrieb einlösbar
  • Der Förderbetrag wird von der Rechnung abgezogen und auf der Rechnung ausgewiesen

Teilnehmende Betriebe

Die teilnehmenden Betriebe, bei denen der Bonus eingelöst werden kann, und weiterführende Informationen finden Sie auf der Website: www.reparaturbonus.at oder www.reparaturnetzwerk.at (für Wien).

Kontakt

Kontakt

Arbeiterkammer Burgenland
Konsumentenschutz
Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

T: 02682 740 3961
E: konsumentenberatung@akbgld.at